Die neue Zertifizierung bescheinigt Skywalk umfassende Qualitätsorientierung im unternehmerischen Denken und Handeln

  Die unabhängige Zertifizierungsstelle SGS bestätigt Skywalk, Produzent von Gleit-, Kiteschirmen und Eventzelten, die Erfüllung der ISO 9001 Norm für ein hervorragendes Qualitätsmanagementsystem.

„Unser oberstes Ziel bei Skywalk ist die Zufriedenheit unserer Kunden und dauerhaftes Vertrauen in unsere Produkte“, so Manfred Kistler, Geschäftsführer von Skywalk für die Produktentwicklung. „Wir vertreiben mit unseren Gleit- und Kiteschirmen Produkte, die den höchstmöglichen Qualitätsstandard erfordern. Auch für unser X-GLOO Zeltsystem steht Qualität an erster Stelle: die Eventzelte sind im In- und Outdoorbereich einsetzbar und daher den unterschiedlichsten Witterungen und Gegebenheiten ausgesetzt! Qualitätssicherheit zählt somit eindeutig zu unseren obersten Handlungsmaximen und ist integraler Bestandteil all unserer Geschäftsprozesse!“

The new certification attests to the comprehensive quality orientation of Skywalk with regard to entrepreneurial thinking and practice.

The independent certification center SGS confirms that Skywalk, manufacturer of paragliders, surfkites and event tents, has fulfilled the ISO 9001 norms for an excellent quality management system.

„Our top priority at Skywalk is maintaining customer satisfaction and a consistent level of trust in our products“, says Manfred Kistler, CEO of product development at Skywalk. „With paragliders and surfkites, we are selling products that require the highest possible quality standards. Quality remains at the forefront with regard to our X-GLOO tent system as well: our event tents can be used in- and outdoors and therefore have to stand up to the widest variety of weather conditions imaginable! Thus, quality assurance defines a crucial part of our principles and is an integral part of all of our business processes!“

Um dies auch nach außen transparent zu kommunizieren, hat sich die Geschäftsleitung 2011 für die Einführung eines umfassenden und mehrstufigen Qualitätsmanagementsystems entschieden. Die ISO 9001 Zertifizierung für alle drei Geschäftsbereiche geschah auf eigenen Wunsch und ist Ausdruck einer klaren Fokussierung auf Qualität. Das enorme Unternehmenswachstum von 28 Mitarbeitern in 2008 auf über 40 in 2012 und ein rasanter Umsatzanstieg führten unweigerlich zur Umstrukturierung der bestehenden Management- und Prozessstrukturen.

„Logische Konsequenz dieser Unternehmensneugestaltung war für uns ein erfolgreiches und für alle nachvollziehbares Qualitätsmanagement“, so Thomas Allertseder, Geschäftsführer von Skywalk. Dank sehr guter Organisationsstrukturen konnten die Normanforderungen in Punkto Managementsystem sowie Kunden- und Prozessorientierung schnell umgesetzt und das Zertifizierungsaudit bereits Mitte 2012 erfolgreich abgeschlossen werden: Skywalk konnte nachweisen, dass die geforderten Zielfestschreibungen, Vorgaben und Kennzahlen eindeutig festgelegt sind und deren Einhaltung in regelmäßigen Abständen überwacht wird. Zudem ist der bestehende Bewertungsprozess des Managementsystems nachweislich geeignet, die kontinuierliche Verbesserung der Prozesse sicherzustellen.

Besonders hervorgehoben wurde im Auditbericht das offene und konstruktive Betriebsklima. Ein junges dynamisches Team aus rund 40 Mitarbeitern arbeitet Hand in Hand, um den Erfolg von Skywalk auch in Zukunft sicher zu stellen: engagierte Sportler und Designingenieure aus Luft- und Raumfahrt entwerfen aus den inhouse entwickelten Materialien neue innovative Produkte.

Mit dem zertifizierten Qualitätsmanagementsystem gemäß dem internationalen Standard ISO 9001 beweist Skywalk nicht nur nach außen, dass Qualitätsorientierung jeden Teilprozess des unternehmerischen Denken und Handelns bestimmt. Das Qualitätsmanagement ist auch in Zukunft treibende Kraft für die interne Weiterentwicklung und Verbesserung der Arbeitsabläufe insbesondere im Hinblick auf die Kundenzufriedenheit. So wurde die Überprüfung der Zielvorgaben in einem halbjährigen Rhythmus festgeschrieben und die internen Dokumentationsprozesse optimiert.

Der nächste Auditierungsprozeß ist für 2015 angesetzt.


In order to communicate this outwards, the company executive board decided to  introduce a comprehensive and multi-stage quality management system in 2011. The ISO 9001 certification for all three business sectors was initiated at Skywalk’s own wish and is the expression of a singular focus on quality. Enormous company growth from 28 employees in 2008 to over 40 in 2012, along with a rapid rise in sales inevitably led to a restructuring of the existing management- and process structures.

„A successful and comprehensive quality management system was the logical consequence of this new re-organisation“, according to Thomas Allertseder, CFO at Skywalk. Thanks to a highly functional organisational structure, the norm requirements were quickly implemented with regard to the management system as well as customer- and process orientation and the certification audit was successfully closed by the middle of 2012: Skywalk proved that the required conformities, specifications and parameters are clearly stipulated and their compliance will be examined at regular intervals. Moreover, the existing evaluation process of the management system has proved to be well-suited for guaranteeing the continual improvement of the processes.

The open and constructive company atmosphere stood out during the auditing process. A young, dynamic team works hand-in-hand to guarantee the future success of Skywalk: committed athletes and design engineers from the aviation sector develop new and innovative products with materials developed in-house.

With the certified quality management system according to the international standard  ISO 9001 not only does Skywalk prove to the public that quality-orientation determines each part of entrepreneurial thinking and practice, but also that quality management is the driving force for internal development and improvement of operational processes, in particular regarding customer satisfaction. Thus, the biannual review of targets is stipulated and the internal documentation process is optimised.

The next auditing process is planned for 2015.